Wer hat Train Your Eyes entwickelt

Wer steht hinter TrainYourEyes?
Das Trainingsprogramm von TrainYourEyes wurde von der dänischen Optometristin Maria Beadle entwickelt. Sie wurde in Dänemark zur Optometristin ausgebildet und hat sich seit 1994 auf Visualtraining spezialisiert.

Sie hat an zahlreichen Fortbildungen teilgenommen, die von den renommiertesten Fachleuten auf diesem Gebiet angeboten werden, z. B. Paul Harris, Has van den Brink und Harry Wachs. Außerdem hat Sie die reichhaltige Literatur zu diesem Gebiet ausgewertet. Ihre Arbeit mit Visualtraining hat sich schnell zu einer gut funktionierenden Einrichtung mit Trainings-Klienten entwickelt. Dazu gehören Kinder genauso wie Erwachsene mit den verschiedensten Sehproblemen und aus allen gesellschaftlichen Schichten.


Maria Portraet Bog 2

TrainYourEyes steht den Menschen in Dänemark seit September 2000 zur Verfügung. Viele Nutzer haben das Programm mittlerweile erfolgreich durchlaufen oder sind gerade aktiv dabei. TrainYourEyes war vom Start weg ein Erfolg und fand in Dänemark großen Zuspruch. Alle namhaften dänischen Medien haben darüber berichtet.

Die Vision von Maria Beadle Kops ist es, das Wissen über Visualtraining möglichst weit zu verbreiten. Daher organisiert sie Fortbildungen nicht nur für Optiker und Optometristen, sondern auch für Augenärzte, Gesundheitsberater, Lehrer und viele andere. Sie kooperiert mit Augenärzten und Orthoptisten. Dänemarks führende opthalmologischen Einrichtungen können ihren Patienten mittlerweile ausgewählte übungen von TrainYourEyes anbieten, wenn diese ein Visualtraining benötigen.

Ihrer Meinung nach ist das Wissen über Visualtraining in Dänemark wie auch im übrigen Europa zu wenig verbreitet. Sie schätzt, dass bei 20 bis 30 Prozent aller Menschen das binokulare Sehen Schwächen aufweist oder nicht funktioniert. Daher sollte Visualtraining weiter verbreitet und besser zugänglich sein. Aber auch die Mehrheit der Menschen mit gut funktionierendem binokularen Sehen kann vom Visualtraining profitieren und ihr Sehen optimieren und in Form halten. Das ist vor allem dann wichtig, wenn viel am Computer gearbeitet wird oder Sportarten betrieben werden, die durch ein perfektes Sehen erfolgreicher werden, wie Handball, Badminton, Golf oder Schießen.

Neben der Verbreitung des Wissens über Visualtraining ist es ebenso wichtig, den Nutzern das Training so einfach wie möglich zu machen. Deswegen wurde bei TrainYourEyes großer Wert darauf gelegt, die übungen und die übungsanleitungen so einfach und benutzerfreundlich wie möglich zu machen. Neben dem einfachen Zugang und der einfachen Bedienung wurde das Programm so konzipiert, dass die individuellen Anforderungen der Nutzer abgedeckt werden können. Die einzigartige Datenbank ermöglicht es, den Nutzern zwischen verschiedenen Trainingsarten zu wählen:

  1. Sie können das Training in enger Zusammenarbeit mit einem Optiker oder Augenarzt und mit regelmäßigen Kontrollen durch diesen durchführen.
  2. Sie können das Training auch mit weniger Kontrollen durch den Optiker bzw. Augenarzt durchführen.
  3. Sie können das Training auch in Eigenregie mit nur einer Start- und Enduntersuchung durch den Optometristen durchführen.

Dadurch kann der Trainingsablauf an die persönlichen Voraussetzungen und Bedürfnisse und die zur Verfügung stehende Zeit flexibel angepasst werden.
Ein weiteres Ziel von TrainYourEyes ist es, das Visualtraining unterhaltsamer als das traditionelle' Visualtraining zu gestalten. Deswegen wurden übungen teilweise als 3-D-Spiele entworfen. Hier trainieren Sie spielerisch und tragen dabei eine rot-blaue 3-D-Brille. Das macht allen Altersgruppen großen Spaß. Die Spiele zeigen den erreichten Punktestand an, sodass Sie gegen sich selbst oder gegen andere Nutzer von TrainYourEyes spielen können. Des Weiteren gibt es Rennspiele, Buchstabenjagden' um ihre Lesegeschwindigkeit zu erhöhen und vieles mehr.